31.Tag  Essen auf dem Trail 29.4.

Bei Saufleys habe ich in einem Badezimmer eine Waage entdeckt und habe mich dann gewogen. Die Waage zeigte, dass ich 153 pounds wog. OK. dachte ich und was heisst das nun in kg? Im Internet habe ich dann nachgeschaut wie schwer ich nun bin. Nicht einmal mehr 70 kg. Ausser ich hätte etwas falsch gerechnet. Vor dem Abflug in die USA wog ich fast 78 kg. Ich habe schon bemerkt, dass die Hosen eher grösser wurden. Das heisst nun also essen was hineingeht. Ich laufe gerne und oft auch weit. Aber ich benötige jeden Tag um die 5000 Kalorien. Heute bis ca. halb 2 Uhr am Nachmittag sind wir schon 13.5 Meilen gelaufen. Candidos der jetzt neuerdings auch wie ich mit einer Fahne, dem Sternenbanner der USA herumläuft, wurde wiederum von Terry abgeholt.  Ich wollte weitergehen und lief noch ca. 8 Meilen weiter. Ich bin nun bei ca. Meile 486.  Jetzt bin ich auf einem sehr komischen Campingplatz, der hat seine besten Zeiten definitiv schon lange hinter sich. Das Campinghaus mit WC, Dusche und Waschraum ist abgebrannt, ich der einzige Kunde und der verantwortliche läuft herum mit einem Kapuzenpulli als sei er ein Geist. Er hat mir sein WC angeboten. Ich war drinnen, einmal und nie wieder. Ich benütze jedoch lieber den einsamen in der Wiese stehenden Wasserhahn. 

Candido mit dem Sternenbanner und am Rucksack die Fahne der US Marins.

Candido, Terry und sein Pferd Joker

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s