41.Tag  Blumen und Engel 9.5.

Heute waren noch 18 Meilen bis zum Walkerpass zu laufen. Unterwegs hatte es wiederum Blumen wie in einem schönen Garten. Ich staune immer wieder wieviele Blumen es in dieser trockenen Gegend hat. Ich bleibe dann manchmal stehen, einfach um die Bilder im Kopf und nicht nur auf dem Fotoapparat zu speichern. Um 14.30 Uhr war ich schon beim Pass. Dort sassen dann wieder einmal 2 Damen (Trail Angels) mit kalten Getränken, Früchten und Pizzas. Mich überrascht das jedesmal. Anschliessend wurden wir von Greg abgeholt. Ein Freund von einem Freund von Dale, meinem jetzigen hikingpartner. Es ging mit dem Auto nach Ridgecrest. Dort konnten wir einkaufen und wurden danach zu einem feinen Nachtessen eingeladen. Geschlafen haben wir in einem Motel.   Ich finde es wichtig, dass man auf dem Trail Freunde findet. Das macht das Leben hier viel einfacher. 

Abendstimmung in Ridgecrest mit Sternenbanner und Mond

Überall Blumen zwischen den Bäumen.

Kathy und Greg, rechts von mir ein Freund und Dale

4 Kommentare zu „41.Tag  Blumen und Engel 9.5.

  1. Hoi Martin
    Du kommst schnell voran, wow, nicht mehr lange und Du wirst in die hohen Berge kommen.
    Ja, die Leute, die man trifft, machen den Wanderweg zum Abenteuer. Und es gibt SOOO viele gute Leute out there, da staunt man immer wieder.
    Eine gute Weiterwanderung wünsche ich Dir.
    Claudia Curtis

    P.S.
    Jeff Zimmerman, der Mann, der den PCT dieses Jahr zum 4. Mal durchwandern will, startet erst im Juli in Kanada und geht Richtung Süden.

    Liken

    1. Hoi Claudia. Eigentlich sollte ich um diese Zeit im Bett sein. Ich bin auf einem campground in der Nähe des walkerpass und es sind noch andere Hiker eingetroffen. So wird viel geredet und diskutiert. Von Norden her starten die Hiker immer viel später. Ich starte morgen nach Kennedy Meadow. Ich rechne mit 3 Tagen. Danach habe ich dann das Problem mit dem vielen Schnee auf der Sierra. Das letzte mal so viel Schnee hatte es vor über 22 Jahren. Ich muss jedoch die Situation selber sehen um abzuschätzen ob es für mich machbar ist. Danke für die guten Wünsche. Gruss Martin.

      Liken

  2. Hoi Martin, Man müsste jünger sein, Dein erlebtes ist Tatsache, sehr interessant, die freundlichen Menschen, die Begegnungen, die ja gute Organisation mit Wasser und Lebensnotwendigem, das überrascht mich, ist Lobenswert, Viel Glück, Vater Hochwiesen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s