52.Tag.  Eisbrücken  20.5.

Wie immer in den Bergen standen wir heute morgen um 4 Uhr auf und vor 5 Uhr waren wir auf dem Trail. Ich habe zum mich ankleiden meine eigene Methode entwickelt. Sitzend im Schlafsack wird oben herum alles angezogen inkl. Daunenjacke und Windjacke. Erst anschliessend komme ich langsam aus dem Schlafsack um die Hose und manchmal auch die Regenhosen anzuziehen. Die Mütze habe ich sowieso die ganze Nacht an. Manchmal ist es recht schwierig den Weg zu finden. Heute mussten wir nur einmal einen Fluss durchwaten. 3mal fanden wir recht schell Eisbrücken. Ich habe jedesmal Angst und gehe schnell darüber wobei ich darauf achte nicht auf die schwächste Stelle zu stehen. Ich möchte nicht im eisigen Wasser landen. Am Nachmittag hatten wir unseren Zeltplatz an einem Bach auf 11500 Fuss Höhe. Wir haben sogar ein sehr kleines Feuer gemacht. 

Eisbrücken über einen Bach.


In der Sierra braucht jeder einen Bärenkanister für die Verpflegung. Nachts muss man den mindestens 100m weg vom Zelt irgendwo hinstellen.

Diesen kleinen Fluss mussten wir zuerst überqueren. Nachdem wir unsere Zelte aufgestellt hatten gingen Micha und ich noch kurz (sehr kurz) schwimmen.

3 Kommentare zu „52.Tag.  Eisbrücken  20.5.

  1. Hoi Martin
    Das sieht ganz anders aus als vor 17 Jahren, als ich durchwanderte. Der Winter war ziemlich schneearm und es gab zwar Schnee, als wir hindurchliefen, aber niemals diese Mengen!
    Zum Glück gibt es Mitwanderer, die das genau gleiche durchmachen wie Du. Man versteht, was der andere durchmacht, weil allen ergeht es ungefähr gleich.
    Weiterhin Happy Trails!!!
    Claudia

    Liken

    1. Hoi Claudia. Ich werde ab jetzt die Sierra überspringen und zum Donnerpass gehen. Auch dort hat es noch meterweise Schnee aber ab Sierra City sollte es besser werden. Wenn ich weiter nach Norden gehe in washington hat es auch so viel Schnee. Wirklich ein interessantes Jahr. Gruss Martin

      Liken

  2. Hoi Martin
    Das ist sicher eine gute Entscheidung von Dir, denn so, wie es aussieht, wird es im Moment nicht besser mit dem Schnee und Du und Deine Wanderkollegen habt Eure Erfahrungen gemacht mit diesen Massen von Schnee. Wir wünschen Dir eine gute Reise in den Norden und weiterhin viel Spass und weniger von dem weissen Nass.
    Claudia, Ben, Sara und Stefanie (zur Zeit in Barcelona mit überhaupt keinem Schnee)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s