54.Tag  auf dem höchsten Punkt des PCT 22.5.

Am Morgen um 2 Uhr läutete der Wecker. In der Nacht gab es noch ein wenig Schneefall. Ich machte mir noch Gedanken wie lange die Lebensmittel reichen, wenn es uns jetzt einschneit. Um 3 Uhr ging es dann hintereinander im Dunkeln Richtung Forester Pass auf 13200 Fuss. Steil, immer steiler, überall Eis und Schnee. Zuoberst gibt es ein schmaler Weg im Fels, welcher im Zickzack auf die Passhöhe führt. Teilweise schlugen wir Stufen in das Eis, damit es die hinteren einfacher hatten. Kurz nach 6 Uhr zum Sonnenaufgang waren wir dann auf der Passhöhe und genossen zuerst einmal ein ausgiebiges Frühstück. Beim Abstieg auf der anderen Seite habe ich den Rucksack zwischendurch als Schlitten benützt. Extrem steil. Im Talboden dann wieder auf und ab. Auch heute überquerten wir wieder diverse Bäche. Meist über Schneebrücken. Am Nachmittag sind wir dann vom Trail weggegangen um über den Kersargepass nach Independens  zu gehen. Für Nachschub. Wir waren eine Woche im Gebirge im Schnee unterwegs. Haben fast 100meilen ( ca. 160 km) unter schwierigsten Bedingungen mit mehreren 1000 fuss höhendifferenz zurückgelegt. Camp beim bullfrog Lake. Überall viel Schnee. 

Kurz vor dem Pass

Froh auf dem Foresterpass angekommen zu sein.

Beim Abstieg nach dem Foresterpass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s