76.Tag  alles nass  13.6. 

Am Morgen standen wir um 5.30 Uhr auf und waren um viertel nach 6 Uhr auf dem Trail. Das laufen auf diesem Abschnitt ist teils sehr schön und teils recht schwierig. Es hat zum viele Stauden und Büsche die den Weg manchmal mehrere 100m komplett zumachen. Ich halte jeweils die Stöcke vor mir und drücke mich einfach durch das Dickicht. Am Nachmittag war der Weg besser zum laufen. Jetzt sind aber die Moskitos richtig aufgewacht und machen einem das Leben schwer. Was mir hier auffällt. Ich sehe oft ein Deer. Sieht aus wie ein grosses Reh mit langen Ohren. Heute als ich um eine Ecke kam stand ein paar Meter vor mir ein Deer und schaute mich verwundert an ohne sofort wegzurennen. Sie sind weniger scheu als das Wild bei uns. Am Abend beim aufstellen des Zelt kam wieder einmal ein Kolibri zu meinem Rucksack. Vielleicht meint es es sei eine Blüte. Grüner Rucksack und in der Mitte das aufgenähte Schweizerkreuz. Bis zum 5 Uhr schafften wir 18.3 Meilen. Ich könnte mehr laufen aber Candido hat immer noch Probleme mit einem Bein. Gemäss Wetterbericht haben morgen schönes Wetter und so stelle ich mein Zelt ohne den Regenschutz. Hoffe ich irre mich nicht. 

Ein schöner Zeltplatz.

Selber aufgenäht. Anziehungspunkt für Kolibris.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s