87. Tag  Shelter Cove 24.6.

Mein Tagesziel war Shelter Cove welches ich auch um Mittag erreichte. Ich war froh. Der Marsch durch den Sand war anstrengend. Die Natur jedoch faszinierend. Einmal kam ich zu nahe an das Wasser. Bei einer grossen Welle musste ich dann schnell in Richtung Ufer, zum Glück hatte ich Gamaschen an, sonst hätte ich jetzt meine Schuhe mit Wasser gefüllt. Auf einem grossen Felsen im Wasser sassen viele Robben und machten sich lautstark bemerkbar. Tiere hat es hier überall. Einmal lief ich sogar an einem toten ca. 12m langen Wal vorbei. Darauf aufmerksam wurde ich zuerst durch den Gestank. In Shelter Cove fand ich auch ein einfaches Hotel. Duschen, Wäsche waschen und bequem schlafen. Ich fand auch eine Zeittafel für die nächsten Tage, wann jeweils Flut oder Ebbe ist. Sonst weiss ich jeweils nicht ob ich die nächste Etappe am Strand noch machen kann oder besser nicht. 

Robben auf einem Felsen an einem nebligen morgen.

Man ist nie wirklich allein ( im Leben) auch wenn man manchmal allein unterwegs ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s