119.Tag  Bärenfrühstück  26.7.

Diesen Mittwoch wollte ich möglichst weit nach Norden kommen. Das Wetter war gut. Bewölkt, das heisst nicht zu heiss und der Trail eher flach. Unterwegs traf ich oft auf Spuren von Bären. Die Bären suchen in den verfaulenden Bäumen nach Insekten und Käfern. So zerlegen sie die Bäume. Das sieht man hier viel auf dem Trail. Einen Bären selber habe ich hier nicht gesehen, nur dessen Frühstückstisch. In unübersichtlichen Waldabschnitten machte ich mit meinen Stöcken eher mehr Lärm, da ich keine Lust hatte plötzlich vor einem Bären zu stehen. In Wäldern wo ich weit sehen konnte verhielt ich mich stiller um eventuell einen Bären zu sehen. Am späteren Vormittag ging es um einen alten Vulkan herum. Recht beschwerlich dauernd auf Steinen zu laufen, auch wenn der Weg selber recht eben ist. Bis am Abend um 7 Uhr machte ich um die 30 Meilen und zuerst dachte ich dass auf diesem PCT Abschnitt wirklich niemand unterwegs ist. Bei einer Quelle im Wald hatte es jedoch noch weitere Hiker. Ich war froh nicht schon wieder allein in einem Lager zu sein. Unterwegs bin ich gerne allein. Am Abend jedoch mit anderen Leuten zu reden tut gut für die Seele. Ich vergleiche solche Gespräche eigentlich wie als Zeitung lesen oder die news im Fernsehen zu sehen. Man ist ja sonst von allen Info angeschnitten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s