134.Tag  nach Packwood 10.8.

Heute wollte ich bis zum White Pass, ca. 26 Meilen. Es ging total über 3 Berge und Pässe. Zuerst auf den Cispus Pass danach zur Knifes Edge und zu guter letzt noch über einen Berg dessen Name ich nicht kenne. Nur die Höhe. 6550 Fuss. Die Knifes Edge ist einer der Höhepunkte am PCT. Es geht über einen Bergkamm und man hat eine super Aussicht auf alle Seiten. Beim Aufstieg hat es noch grosse Schneefelder und bei einem Nordhang muss man noch sehr steile Schneehänge durchqueren. Ich glaube vor 4 Monaten hätte ich eine riesen Angst gehabt,  es zu tun. Heute machte mir das gar nichts aus. Vor dem 3. Berg war ich recht müde. Wasser bekam ich nur aus einer kleinen Pfütze welche ich mit Fröschen teilen musste. (Wasser mit Froschgeschmack, etwas neues) ich brauchte ca. 2.5 Liter für die 11.5 Meilen hinauf und wieder hinunter zum White Pass. Auch hatte ich Rückenweh. Vermutlich habe ich mich erkältet. Ich glaube nicht, dass es die Belastung durch den Rucksack ist. Eigentlich lief nur noch mein Kopf. Die Beine und die Füsse waren viel zu müde. Ich kam mir vor wie früher bei einem Eilmarsch im Militär. Der Körper würde aufhören, wenn da nicht der Kopf wäre. Also ich war schon kurz nach 17 Uhr beim White Pass und bekam von einem Seilbahn Mitarbeiter auch eine Mitfahrgelegenheit nach dem 22 Meilen entfernten Packwood. Dort erwartete mich die nächste Überraschung. Das Hotel Packwood wo ich übernachten wollte war komplett besetzt. Beim 2 Motel war ein Kind auf dem Office. Niemand Verantwortlicher war aufzutreiben. Also weiter zur letzten Möglichkeit. Einer Lodge. Dort angekommen sagte mir der Besitzer dass alles besetzt sei. Das waren aber sehr schlechte Info. Ich habe dann noch ein wenig nachgefragt was für Möglichkeiten ich noch habe. Also bot er mir an dass ich duschen könne und die Wäsche waschen. Ich könne mein Zelt auf der Wiese hinter der Lodge aufstellen. Als ich schon am Zelt aufstellen war kam seine Frau und bot mir mir an im Technikraum zu schlafen. Sie hatten dort sogar ein Notbett. So hatte ich schlussendlich eine super Unterkunft und erst noch günstig. Für alles inkl. Wäsche waschen habe ich 20 Dollar bezahlt. Hier komme ich wieder einmal vorbei. 

Mein Schlafzimmer im Technikraum der Cowlitz River Lodge in Packwood.

Knifes edge

Überall noch Schnee und das fast Mitte August.

13 Kommentare zu „134.Tag  nach Packwood 10.8.

  1. Lieber Martin
    Einmal mehr staunen wir über deine vielfältigen Erlebnisse. Was du so alles unternimmst, alle Möglichkeiten ausschöpfst..- in jeder Hinsicht. Du bist doch einfach ein Superkerl! Herzliche Grüsse aus Flums, momentan mit 10 Grad kalt, in den Bergen schneit es. Morgen Sonntag soll der Sommer zurückkehren. Alles Guäti und viel Gfreuts….Marzella und Fritz

    Liken

    1. Hallo Marzella und Fritz. Diese Woche hatte ich seit langem wieder Regen. Am Morgen hatte ich jeweils alle Kleider und Regensachen an was ich dabei habe. Es war auch recht kühl. Ich laufe viel in ca. 1600 – 2300m Höhe. Wegen dem Motel. Ich versuche jeweils nur mit den Leuten zu sprechen. Ich erlebe jedoch wirklich viel interessantes. Gruss vom Snoqualmie Pass. Martin.

      Liken

  2. Hoi Martin nun habe ich die Nummer 76 auf dem Rücken nächsten Mittwoch du 51 und am Sontag darauf Ruedi 50 eine Woche später Sepp senior 81 mein Gott wohin sind all diese Jahre wir feiern dann all diese Geburtstage wen du zu Hause bist.Albert Good und Sepp senior Machen eine Traktorenreise nach Deutschland hoffentlich geht alles gut dir wünsche ich für den Rest deines Abenteuers noch gut Fuss und wir freuen uns wenn du wieder zu Hause bist Mutter

    Liken

  3. Hoi Martin, Dir wünsche ich gute Trittsicherheit auf diesen abschüssigen Pfaden, schöne einladende Landschaften, würde mir auch gefallen. Vorgestern unsern Traktoren Ausflug mit Good Albert, vom Lindenhof über Konstanz-Meersburg-Marktdorf mit Betriebsbesichtigungen Uebernachtung in Tettnang, Weiterfahrt über Jsny nach Oberstaufen-Hittisau-Dornbirn und mit einigen Fehlfahrten gut nach Hause gekommen. Zu Deinem 51.Geburtstag, den Du Morgen am 16. August feiern darfst, wünschen wir Dir alles Gute und vor allem eine glückliche Wanderschaft im Bundesstaat Washington, Herzliche Grüsse, Vater aus der Hochwiesen.

    Liken

    1. Hallo Vater. So wie es aussieht verbringe ich den Tag mit laufen und zwar nach oben. Möchte bis Samstag Abend bis zum Stevens Pass kommen. Dort werde ich von einer anderen Hikerin abgeholt. Danach geht es weiter. Gruss Martin.

      Liken

  4. Hallo Martin
    Mer wünsched der ganz en schöne Geburtstag. Alles Gueti und pass uf di uf.
    Mer freued üs, dii bald wieder im Rorschacherberg z`gseh.
    Bis bald und liebi Grüäss Bernadette und Bädi

    Liken

    1. Hallo Bernadette und Bädi. Vielen Dank. Morgen geht es weit in die Berge beim Snoqualmie Pass. Vermutlich den ganzen Tag aufwärts. Kein Problem. Es sind nur noch ca. 270 Meilen. Gruss Martin.

      Liken

  5. Lieber Martin
    Am Mittwoch, 16. August darfst du deinen 51. Geburtstag feiern. Dazu entbieten wir dir die besten Glück- und Segenswünsche, verbunden mit weiterhin gutem Weiterkommen auf dem Trail. Ein Prosit für dich, vielleicht zusammen mit Weggefährten. Wir wünschen dir alles Gute und viel Interessantes!
    Herzliche Grüsse ….Marzella und Fritz

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s