157.Tag  ein Wachhund? 2.9.

Letzte Nacht hatten wir ein neues Haustier oder ev. einen Wachhund. Es war ein Deer das so alle 2 Std. durch das Lager lief. Es war auch alles andere als leise. Das erste mal dachte ich noch, was kann das bloss sein. Danach störte es mich eigentlich nicht mehr. Am Morgen ging es bei schönsten Wetter weiter durch die herrliche Gebirgslandschaft. Immer mehr oder weniger nach Norden. Ein Pass folgt auf den anderen. Es geht hinauf und hinten wieder hinab. Jetzt sehen wir die Wilderness Feuer in der Ferne sehr gut. Meistens nur Rauch. Manchmal aber auch das Feuer selbst. Der grösste Teil der Feuerfront ist in BC Kanada. Mich wird das Feuer nicht betreffen. Ich gehe westlich davon vorbei. Nach 16 Uhr kamen wir zum Hopkins Lake. Es war unser Tagesziel. Bis zur Grenze nach Kanada sind es nur noch 6.4 Meilen und von dort bis Maning Park Resort noch einmal gut 8 Meilen. Beim See ging ich noch schwimmen um mich zu waschen. Ist zwar recht kalt.  

Müde Hiker nach einem anstrengenden Aufstieg.

Blick zum Feuer an der kanadischen, amerikanischen Grenze.

Schöne Landschaft in der Abendsonne und dem Mond im Hintergrund.

Unser Lagerplatz wo wir ein Deer als Wachhund hatten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s